Wir trauern um Günther Radke

Unser Ortsgruppenmitglied Günther Radke aus Pachten ist verstorben.
So manches, was die imposante Ökologie des Dillinger Sees ausmacht, trägt seine Handschrift. Viele gelungene Tümpel oder versteckt liegende kleine Buchten verdanken seinem unermüdlichen Einsatz ihr heutiges Aussehen. Jedem Uferstück fühlte er sich persönlich verbunden und gab ihm seinen ureigenen Namen wie "Lehmkaule" oder "Malediven". Meldete er eine besondere Beobachtung, dann wussten wir immer schnell, wo wir zu suchen hatten. Viel Aufhebens um seine Person zu machen war nicht sein Ding. Aber Günther war zur Stelle, wenn es in der schwierigen Umgestaltungsphase nötig war. Und selbst am 2. Weihnachtstag unter Generatorenbeleuchtung half er mit, Schwerstarbeit zu verrichten, damit wir im Terminplan blieben, oder wenn es galt, im Eis fest gefrorene Vögel zu befreien. Er war sich für keine Arbeit zu schade, wenn es um den Ökosee ging. Ein solches Projekt braucht Menschen, wie er einer war. 

Wir danken Günther Radke für sein außergewöhnliches naturschützerisches Engagement. Seiner Familie gilt unser Mitgefühl.

Jetzt den Bienengarten planen!

Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind durch die artenarme Landwirtschaft immer stärker auf Privatgärten, ja sogar Balkone und Dachterrassen angewiesen, auf denen ihre Nahrungspflanzen gedeihen. 

Mehr >>

Der Ökosee Dillingen - unser Langzeitprojekt

Weitere Infos finden Se auf unseren Ökosee-Seiten.

Mehr >>